#WL-Blog / KW40/17

Die Firma Walter Ludwig beschäftigt sich derzeit sehr intensiv mit dem Thema der Digitalisierung der Finanzbranche und dem Erschließen von neuen Geschäftsfeldern. Nachdem wir bereits vergangene Woche in einem Vortrag von Prof. Dr. Marco Gercke erfahren konnten was zukünftig alles digitalisiert werden kann, konnten wir nun in New York erleben was bereits schon alles digital umgesetzt ist. Die Eindrücke waren ausgesprochen vielseitig. Der permanente Umgang mit Mobile Devices, die Nutzung von digitalen Angeboten und die Anzahl und Entwicklung der verschiedenen Online-Plattformen ist gigantisch. Es waren also spannende Tage in der Stadt „die niemals schläft“ und wir werden definitiv bald wieder hier sein.

In unserem Büro in Frankfurt wurde selbstverständlich auch in dieser Woche weiter gehandelt. Hervorzuheben ist erneut der Neuemissionsmarkt. Insbesondere zwei Anleihen sorgten für starke Nachfrage und verbuchten Kursgewinne zwischen 2,00 % bis 3,50 %.

Zum einen die neue Anleihe (ISIN: AT0000A1XBU6) der UBM Development AG (Immobilienentwickler mit Sitz in Wien) mit einem Volumen von 150MM und jährlichem Kupon i. H. v. 3,25 %. Die Schuldverschreibung wird am 11.10.2022 zurückbezahlt. Aufgrund der geringen Stückelung von 1.000 € ist die Anleihe anscheinend auch für den Retailmarkt eine sehr interessante Anlagemöglichkeit gewesen.

Zum anderen emittierte die BayWa AG (ISIN: XS1695284114) mit einem Volumen von 300MM einen neuen Bond in Form von Hybridkapital (BayWa ist ein internationaler Handels- und Dienstleistungskonzern in den Geschäftsbereichen Agrar, Energie und Bau). Das sogenannte Nachrangkapital weist gemäß den IFRS-Bilanzierungsstandards Eigenschaften von Eigenkapital auf und steht dem Unternehmen somit langfristig zur Verfügung. Das damit verbundene größere Risiko wird durch einen Risikoaufschlag auf die laufende Verzinsung kompensiert. Der erste Rückzahlungstermin ist auf den 11.10.2022 (@100,00 %) datiert. Der Kupon von 4,25 % und eine Mindeststückelung von 1.000 € überzeugten scheinbar die Investoren, so dass der Bond Kursgewinne von 3 % verzeichnen konnte.

Mit diesen Eindrücken und Handelsinformationen verabschieden wir uns aus New York ins Wochenende. Die kommende Woche startet für uns alle wie gewohnt aus Frankfurt.

„Kind regards“ vom Team Walter Ludwig