#WL-Blog / KW48/17

Das Einläuten der Weihnachtszeit hat nun mit der Eröffnung des Frankfurter Weihnachtsmarkts unmittelbar vor unserer Tür endgültig begonnen. Demensprechend startet auch der Handelstisch bei Walter Ludwig in den Jahresendspurt, doch bis zum 31. Dezember liegen glücklicherweise noch einige spannende Handelstage mit vielfältigen Überraschungen vor uns.

Auch in der vergangenen Woche gab es wieder Besonderheiten am Bondmarkt. Die zweitgrößte Stadt der Pfalz, Ludwigshafen am Rhein, brachte mit der „City of Ludwigshafen“ (ISIN DE000A2GSSS7) am 28.11. eine neue Städteanleihe auf den Markt. Insgesamt € 150 Mio. konnten so eingenommen werden. Der Issue-Preis lag bei 99,707 % mit 1 % Koupon. Die Stückelung von 1.000 macht den Bond sicherlich auch insbesondere für den Retailmarkt interessant. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Anleihe (laut Stadt Ludwigshafen) zweieinhalbfach überzeichnet war. Das Vertrauen in die Stadt und die Hoffnung auf Rendite der Anleger scheinen gegeben zu sein. Am 29.11. handelte der Bond daher auch bei 100,09 %, der aktuelle Handelspreis liegt bei 99,7 / 100.

Darüber hinaus stand diese Woche ganz im Zeichen von Belieferungsengpässen von gehandelten Anleihen. Insbesondere unser Middle- und Backoffice hatte damit zu kämpfen, denn oftmals entstehen in besonderen Handelssituationen Schwierigkeiten bei der Abwicklung, aber gegen Ende der Woche entspannte sich die Situation dann zunehmend und der Handelstisch konnte wieder voll durchstarten.

Mit diesen News verabschieden wir uns auf den Weihnachtsmarkt, bevor alle in das wohlverdiente Wochenende gehen – wir freuen uns schon auf den kommenden Wochenstart.

Es grüßt das Team Walter Ludwig