#WL-Blog / KW03/18

Nun ist das Jahr 2018 so richtig gestartet. Mit Vollbesetzung ging es bei Walter Ludwig durch die Woche und langsam zeigt sich auch, dass – wie schon in den vergangenen Wochen beschrieben – die Gesamtanzahl der Orders deutlich nach oben geht. Beteiligt darag waren einige alte Bekannte, die wieder mal auf sich aufmerksam machten, und eine Flut an Neuemissionen.

Steinhoff zum Beispiel spielte in der vergangenen Woche wieder eine große Rolle. Nach wie vor sind einige große Institute dabei den Steinhoff-Konzern allumfassend zu untersuchen. Jede noch so kleine Wasserstandsmeldung sowie Vermutungen und Spekulationen sorgten bei den Investoren für Aufsehen. Der Bond (XS165059034 / Kupon 1,875 % / Laufzeit 2025 / EUR) ging in dieser Woche noch mal deutlich nach oben und handelt inzwischen bei rund 64 %.

Auch die HSH Nordbank (XS0142391894 / Kupon 1,99 % / EUR) tauchte sehr häufig in den Orderbüchern der Händler auf. Nach dem die Anteilseigner der Bank derzeit in Verkaufsverhandlungen stehen, zeichnen sich immer mehr Details ab. Wie das Handelsblatt berichtete, soll es nun konkrete Gespräche mit dem US-amerikanischen Investmentfonds Cerberus (ist bereits an der DB & Coba beteiligt) geben. Der Bond rauschte am Montag direkt um über 6% nach oben. Inzwischen handelt die Anleihe bei etwa 1 %.

Viele, viele Neuemissionen kamen auch an den Markt und einige entwickelten sich sehr positiv. Über 1 % rauf ging es bei der TBLA International (XS1750550029 / Emissionspreis 100 % / aktuell etwa 101,25 %). Fast 1 % nach oben schaffte die NOBLE HOLDING (USG65437AA63 / Emissionspreis 100 % / aktuell etwa 101,25 %) und ebenfalls knapp unter plus 1 % noch die Sunny Opical Tech (XS1748392559 / Emissionspreis 99,603 % / aktuell etwa 100,19 %). Der Handel mit Neuemissionen entpuppt sich mehr und mehr zu einem wichtigen Standbein bei uns im Büro.

Mit diesen News verabschieden wir uns und wünschen allen Lesern ein schönes und sturmfreies Wochenende.

Es grüßt das Team Walter Ludwig