#WL-Blog / KW46/17

In Frankfurt zeigt sich langsam der Winter von seiner frostigen Seite – da geht der Blick derzeit aus verschiedenen Gründen nach Südeuropa. Nachdem schon die letzte Woche mit News aus Italien endete, drehte sich auch in der nun zu Ende gehenden Woche wie erwartet wieder überwiegend alles um italienische Anleihen bei uns am Handelstisch.

Nach wie vor steht hierbei Astaldi SPA (XS1000393899 / Coupon 7,125 % / Laufzeit 2027) im Mittelpunkt. Die Anleihe verlor inzwischen rund 33 % und handelt derzeit bei etwa 66,30 %. Investoren reagierten nach wie vor auf die überraschend angekündigte Kapitalerhöhung des Unternehmens und heizten damit Spekulationen um Geldprobleme bei Astaldi Spa an.

Aber auch Venezuela spielte bei den Händlern im Büro wieder eine große Rolle. Staatsanleihen wie beispielsweise US922646AS37 (Laufzeit 2027), USP17625AE71 (Laufzeit 2026) und USP97475AG56 (Laufzeit 2020) waren stark gehandelte Bonds. Grund hierfür könnten mehrere Berichte sein, wonach angenommen wird, dass Venezuela seine Schulden nicht zurückzahlen kann. Zuletzt prognostizierten das die Ratingagenturen Fitch und Standard & Poor’s sowie der Derivateverband ISDA, der sich unter anderem mit Kreditausfallversicherungen beschäftigt und somit Venezuela sehr stark im Blick behält.

Mit diesen News verabschieden wir uns nun in das Wochenende und freuen uns schon auf den kommenden Wochenstart.

Es grüßt das Team Walter Ludwig