#WL-Blog / KW42/17

Die Lage zwischen der Zentralregierung in Madrid und der regionalen Unabhängigkeitsbewegung in Barcelona spitzt sich zunehmend zu. Diese Entwicklung macht sich inzwischen aucht bei der europäischen Gemeinschaftswährung bemerkbar und so verlor der EUR/USD-Kurs 0,4% gegenüber der Vorwoche. Der Anleihenmarkt zeigte sich allerdings unbeeindruckt und die Investoren griffen wieder fleißig zu.

Anleihen der HSH Nordbank (ISINs XS0142391894 & DE0009842542 in EUR sowie XS0221141400 in USD) waren immer noch stark gesucht. Durch die sich hartnäckig haltenden Gerüchte waren die Investoren sehr kauffreudig und die Kurse gingen leicht nach oben. Auch die nachrangige Anleihe (ausführliche Erklärung im WL-Blog KW40) der IKB Deutsche Industriebank (ISIN DE000A2E4Q88) mit einem Kupon von 4 Prozent wurde gekauft.

Der Neuemissionsmarkt im Rentenbereich blieb in dieser Woche im Gegensatz zu den vorherigen Wochen weitestgehend ruhig. Einzig die bereits letzte Woche beschriebene BAYWA AG (ISIN XS1695284114) ist nach wie vor ein stark gehandeltes Papier und sorgt somit für Aufsehen.

Sowohl die Urlaubszeit als auch einige geschäftliche Termine hatten für eine schwächere Besetzung bei uns am Handelstisch geführt. Doch die hessischen Herbstferien neigen sich nun dem Ende zu und so werden wir nächste Woche wieder fast vollständig im Büro vertreten sein. Wir verabschieden uns nun ins Wochenende und freuen uns auf den kommenden Wochenstart.

Es grüßt das Team Walter Ludwig